Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Hyperhidrosis

Definition

Als Hyperhidrosis bezeichnet man exzessives Schwitzen infolge einer Überfunktion der ekkrinen Schweißdrüsen. Man unterscheidet eine lokalisierte von einer generalisierten Hyperhidrosis. Der lokale Typ tritt am häufigsten an Handflächen, Fußsohlen, axillär, inguinal und perianal auf. Der wichtigste Auslöser ist emotionale Anspannung. Eine generalisierte Hyperhidrosis kann bei Hitze, Feuchtigkeit, Fieber oder körperliche Belastung auftreten. Außerdem können endokrinologische Störungen (Hypophyse, Schilddrüsenüberfunktion, Diabetes mellitus, Phäochromozytom) eine Hyperhidrosis verursachen.

Synonyme

Hyperhidrosis, Hyperhidrose, Sudorrhoe

UMLS

HYPERHIDROSE

Bilder