Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Lepra tuberculosa

Definition

Gewöhnlich nichtkontagiöse, langsam fortschreitende Lepravariante, die bei Patienten mit guter Abwehrlage auftritt. Sie betrifft nur Haut und periphere Nerven. Oft ist sogar nur eine einzelne Hautläsion vorhanden. Die typische Hautveränderung besteht aus einer rötlichen, kupferfarbenen oder lividen Plaque mit erhabenem Randwall, zentraler Hypopigmentierung und einer trockenen, haarlosen, manchmal schuppigen Oberfläche. Temperatur-, Schmerz- und Berührungsempfindung sind in den Hautläsionen nicht mehr vorhanden. Die peripheren Nerven sind oft verdickt und verhärtet tastbar. Trophische Störungen und Lähmungen können die Folge sein.

Synonyme

Lepra tuberculosa, Lepra maculoanaesthetica, Tuberculoide Lepra

Bilder