Weiterführend

Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Noma

Definition

Ein schwerer gangränöser Prozeß, der vorwiegend bei geschwächten und unterernährten Kindern auftritt, speziell in nicht-entwickelten Ländern. Er beginnt typischerweise als kleine Blase oder Ulzeration an der Mundschleimhaut mit rascher Nekrotisierung und Ausbreitung, um schließlich extensive Zerstörungen der Wangen- und perilabialen Schleimhaut herbeizuführen und sogar des Facialgewebes, was zu schwerer Entstellung und sogar dem Tod führen kann. Zahlreiche Bakterien sind in ätiologischem Zusammenhang genannt worden. (Dorland, 27. Aufl.)

Synonyme

Noma, Chancrum oris, Wasserkrebs, Wangenbrand, Stomatitis gangraenosa

UMLS

NOMA

Bilder