Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Epidermiszyste

Definition

Epidermiszysten (Epidermalzysten) sind von den Haarfollikeln ausgehende, mehrere Millimeter bis 2 Zentimeter große, kugelige, prallelastische, hautfarbene Zysten, die langsam wachsen und v.a. im Gesicht, an Hals, Rücken sowie am Skrotum auftreten. Sie liegen dermal oder subkutan und sind mit Hornlamellen gefüllt. Atherome, die auch als Trichilemmalzysten bezeichnet werden, sind klinisch nicht von Epidermiszysten zu unterscheiden. Sie können mehrere Zentimeter groß werden und treten häufig multipel an der Kopfhaut auf. Oft sind sie autosomal-dominant vererbt.

Synonyme

Epidermiszyste, Epidermoidzyste, Retentionszyste, Atherom, Talgretentionszyste

UMLS

EPIDERMISZYSTE

Bilder

13 Bilder zu dieser Diagnose localisation: Gesicht, Wange, Diagnose: Epidermiszyste localisation: Scrotum, Diagnose: Epidermiszyste Diagnose: Epidermiszyste localisation: Nasenwurzel, Diagnose: Epidermiszyste localisation: retroauriculär, Diagnose: Epidermiszyste Diagnose: Epidermiszyste Diagnose: Akne comedonica, Epidermiszyste Diagnose: Epidermiszyste Diagnose: Epidermiszyste Diagnose: Epidermiszyste Diagnose: Epidermiszyste Diagnose: Epidermiszyste localisation: Augenwinkel, Diagnose: Epidermiszyste