Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Morphea

Definition

Es handelt sich um eine chronische, scheibenförmige, bindegewebige Verhärtung und Verdickung der Haut, die zentral elfenbeinfarben ist und im Randbereich ein typisches blauviolettes Erythem aufweist (lilac ring). Klinisch werden verschiedene Formen unterschieden: kleinfleckige, generalisierte, profunde, erythematöse (Atrophodermia idiopathica et progressiva), lineare, Sklerodermie en coup de sabre, Disabling pansclerotic morphea of children. Frauen sind doppelt so häufig wie Männer betroffen. Auch bei Kindern tritt die Erkrankung regelmäßig auf. Histologisch findet man ein lymphozytäres Infiltrat, geschwollene Kollagenfasern und eine Verdickung der Dermis mit Reduktion des subkutanen Fettgewebes.

Synonyme

Morphea, Sclerodermia circumscripta, Zirkumskripte Sklerodermie

UMLS

SKLERODERMIE, ZIRKUMSKRIPTE

Bilder

5 Bilder zu dieser Diagnose Diagnose: Morphea Diagnose: Morphea Diagnose: Morphea Diagnose: Morphea Diagnose: Morphea