Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Vitamin B6-Mangel

Definition

Ein ernährungsbedingter Zustand, der durch einen Pyridoxinmangel in der Diät verursacht wird und durch Dermatitis, Glossitis, Cheilosis und Stomatitis gekennzeichnet ist. Ausgeprägte Mangelzustände verursachen Reizbarkeit, Schwäche, Depression, Benommenheit, periphere Neuropathien und Anfälle. Bei Kleinkindern und Kindern sind typische Manifestationen Durchfall, Anämie und Anfälle. Immer häufiger gesehen als Ursache ist die langdauernde Therapie mit bestimmten Medikamenten wie Isoniazid, Cycloserin und L-Dopa. (Nach Cecil Textbook of Medicine, 19. Aufl.)

Synonyme

Vitamin B6-Mangel, Pyridoxin-Mangel

UMLS

PYRIDOXINMANGEL

Bilder