Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Vitamin B1-Mangel

Definition

Ein ernährungsbedingter Zustand, der durch einen Thiaminmangel in der Diät verursacht wird und durch Anorexie, Irritabilität und Gewichtsverlust gekennzeichnet ist. Im weiteren Verlauf erfahren die Patienten Schwäche, periphere Neuropathien, Kopfschmerzen und Tachykardie. Zusätzlich zu der Verursachung durch schlechte Ernährung wird Thiaminmangel häufig durch Alkoholismus bedingt, da Äthanol die Thiaminaufnahme stört. In Ländern, in denen polierter Reis eine Nahrungsgrundlage darstellt, ist BERIBERI sehr häufig. (Nach Cecil Textbook of Medicine, 19. Aufl.)

Synonyme

Vitamin B1-Mangel

UMLS

THIAMINMANGEL

Bilder