Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Kasabach-Meritt-Syndrom

Definition

Beim Kasabach-Meritt-Syndrom entstehen in kavernösen Riesenhämangiomen Thromben und eine Vebrauchskoagulopathie, die zu einer Thrombozytopenie und Blutungsneigung führen können. Die Riesenhämangiome sind gewöhnlich angeboren und treten zumeist am Stamm, Nacken und den proximalen Extremitäten auf. Es handelt sich i.d.R. um große, tiefe Hämangiome, aber das Syndrom kann auch mit oberflächlichen und kleinen Hämangiomen assoziiert sein.

Synonyme

Kasabach-Meritt-Syndrom, Thrombozytopenie-Hämangiom-Syndrom

Bilder

1 Bilder zu dieser Diagnose Diagnose: Kasabach-Meritt-Syndrom