Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Pilomatrixom

Definition

Dieser Tumor besteht aus Zellen, die denen der Haarmatrix ähneln, nekrotisch werden und verkalken können. Er tritt in jedem Lebensalter auf, bevorzugt jedoch bei Patienten unter 20 Jahren, wobei Frauen häufiger betroffen sind. Der Tumor manifestiert sich als tiefer, dermaler oder subkutaner, steinharter, solitärer Knoten mit einem Durchmesser von 3-30 mm. Er ist bevorzugt im Gesicht, an Nacken oder der oberen Extremität lokalisiert. Die darrüberliegende Haut kann unauffällig sein oder einen rötlich-blauen Farbton aufweisen.

Synonyme

Pilomatrixom, Epithelioma calcificans Malherbe

UMLS

PILOMATRIXOM

Bilder

9 Bilder zu dieser Diagnose localisation: Gesicht, Diagnose: Pilomatrixom localisation: Nase, Diagnose: Pilomatrixom Diagnose: Pilomatrixom localisation: Nase, Diagnose: Pilomatrixom Diagnose: Pilomatrixom localisation: Hals, Diagnose: Pilomatrixom Diagnose: Pilomatrixom Diagnose: Pilomatrixom localisation: Unterlid, Diagnose: Pilomatrixom