Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Infektiöse Mononukleose

Definition

Eine häufige, akute, gewöhnlich selbstlimitierende, durch Epstein-Barr Viren ausgelöste Infektionskrankheit, die durch Fieber, pseudomembranöse Pharyngitis, Lymphknoten- und Milzvergrößerung, Lymphozytenproliferation und atypische Lymphozyten gekennzeichnet ist. Sie ist Auslöser verschiedener Immunreaktionen wie vorübergehender Heterophilie und persistierender Antikörperreaktionen gegen Epstein-Barr Virus. Komplikationen sind u.a. Hepatitis und Encephalomeningitis. Betroffen sind bevorzugt Jugendliche und junge Erwachsene. Die Infektion erfolgt meist durch Speichelübertragung. Bei Kindern verläuft die Infektion oft subklinisch.

Synonyme

Infektiöse Mononukleose, Mononucleosis infectiosa, Pfeiffer-Drüsenfieber, Pfeiffersche Krankheit, Monozytenangina

UMLS

INFEKTIOESE MONONUKLEOSE

Bilder